Suche & Hilfe
Zurück zur Fragenauswahl
 
Ich bekomme den Newsletter nicht, obwohl ich ihn bestellt habe!
Das ist ärgerlich und sollte eigentlich nicht vorkommen. Wurde er vielleicht von Ihrem Mail-Server fälschlicherweise als Spam eingestuft und abgefangen? Bitte sehen Sie in Ihrem Spam-Filter oder -Ordner nach, ob er dort gelandet ist. Oder hat sich Ihre E-Mail-Adresse geändert, so dass Sie jetzt eine andere verwenden als die, auf den Sie ihn abonniert haben und an die er geschickt wird?
Davon, dass überhaupt schon ein neuer herausgekommen ist seit dem letzten, den Sie erhalten haben (oder seit Sie ihn abonniert haben), haben Sie sich sicherlich schon überzeugt. Falls nicht: Sehen Sie bitte unter Aktuell nach, wann der letzte erschienen ist.
Sollte das alles nicht zur Klärung führen, schicken Sie uns bitte eine Mail (Adresse siehe Kontakt(e)-Seite), dann gehen wir der Sache nach.

<
^

Wann kommt der nächste Newsletter heraus?
Das kann hier nicht beantwortet werden, denn dafür gibt es keine Regel. Der Jupolis-Newsletter erscheint im Prinzip unregelmäßig, nämlich immer dann, wenn es genug Neues zu vermelden gibt. Regelmäßiger wird's nur in Zeiten, wo etwas am Laufen ist, was regelmäßig erscheint und wo versprochen wurde, dass an jeden Termin erinnert wird, wie etwa ein Fortsetzungsroman. Aber nur dann.

<
^

Das Einführungs-Quiz fragt auch Dinge, die in der Einführung in Jupolis gar nicht vorkommen!
Sind Sie sich da wirklich sicher? Haben Sie sich die Auswertung genau genug angesehen? Das Quiz kann nämlich „beweisen“, dass die richtige Antwort an einer bestimmten Stelle vorkommt, und nennt diese Stelle bei falsch beantworteten Fragen in Form eines Links in der Auswertung. Wenn Sie diesen Link anklicken, landen Sie auf der betreffenden Seite und können es überprüfen.
Es kann natürlich vorkommen, dass Sie meinen, etwas gefragt worden zu sein, was Sie noch gar nicht wissen konnten, dann aber richtig geraten haben. Das aber kann nun seinerseits das Quiz nicht wissen, deshalb quittiert es in der Auswertung Ihre Antwort schlicht mit „Richtig“ und stellt nicht den Link zur Quelle bereit. Aber es hätte einen gehabt, wenn Sie falsch geraten hätten. Garantiert.

<
^

Wo bekomme ich ... ?
... einen Artikel, im Sinne von Ware? Im Jupshop wahrscheinlich. Oder Rat und Hilfe? Entweder hier unter „Suche & Hilfe“ oder bei den Antworten im Jovisophenzentrum oder im Begriffsregister ebendort. Sollte das alles nichts bringen, wäre eine E-Mail an die JoSoGes nicht die schlechteste Idee. Adressen siehe Kontakt(e)-Seite.

<
^

Ich interessiere mich für eine Originalzeichnung. Wo kann ich die kaufen?
Im Prinzip im Jupshop, aber da wird immer nur ein kleiner Teil sämtlicher Originale aufgelistet, weil die Gesamtliste viel zu lang wäre und der Jupshop ja eigentlich keine Originalbilderbörse sein soll. Wenn das Motiv, für das Sie sich bevorzugt interessieren würden, dort nicht aufgelistet ist, schreiben Sie uns bitte eine Mail. Adresse siehe Kontakt(e)-Seite. Die Preise für die Originale sind festgelegt, auch für die, die nicht im Jupshop stehen – es wird also nicht teurer dadurch, dass jemand Interesse zeigt. Nicht schaden kann es, wenn Sie vorher Ihr Lieblingsmotiv in der Galerie aufsuchen und dort unterhalb des Bildes nachgucken, ob es nicht schon den Besitzer gewechselt hat. Steht da „Originalzeichnung: in festen Händen“ ist dies leider der Fall. „Originalzeichnung: vorläufig reserviert“ heißt: Jemand hat ernsthaftes Interesse an dem Bild angemeldet, kann es sich jedoch auch nochmal anders überlegen, es ist also noch nicht endgültig weg.

<
^

Darf man die Bilder und/oder Texte von hier „klauen“, d. h. anderweitig verwenden?
Eigentlich nicht, denn alles hier ist urheberrechtlich geschützt. Sicher hat niemand was dagegen, wenn Sie aus Jupolis etwas irgendwo zitieren (mit Quellenangabe, versteht sich, und nach Möglichkeit mit Link), vielleicht nicht gleich einen kompletten Artikel, sondern nur einen Ausschnitt. Oder wenn ein Bildchen mal irgendwo in einem sogenannten sozialen Netzwerk herumgeistert. Aber es sollte sich im Rahmen halten.
Was Sie auf keinen Fall dürfen (aber das würden Sie ohnehin wissen, selbst wenn Sie es täten), ist, sich als Urheber ausgeben oder (ohne ausdrückliche schriftliche Lizenz) Geld daran verdienen. Das hätte tatsächlich Konsequenzen.

<
^

Ich finde, die jovianischen Zahlen im Artikel über jovianische Mathematik sind viel zu klein. Man kann sie kaum unterscheiden.
Die Größe hängt mit der Zeilenhöhe der Schrift zusammen: Jovianische Ziffern sind natürlich (noch) in keiner unserer irdischen Schriften enthalten und müssen deshalb als kleine Grafiken eingebaut werden. Dabei dürfen sie die sogenannte →Kegelhöhe (Wikipedia) nicht überschreiten, und dann kommt's auch noch drauf an, wo der betreffende Browser sie anordnet. Deshalb also, nämlich dass sie auf (hoffentlich) allen Browsern auf der richtigen Höhe liegen, sind sie so klein. Größer können Sie sie in der Galerie (genauer: hier) betrachten, aber schwer unterscheidbar bleiben sie für unsere Sehgewohnheiten dennoch. Das ist nun mal eine Eigenschaft der jovianischen Zahlen. Sicherlich hat auch da wieder mal die jovianische Komplikationsneigung zugeschlagen: Man wollte etwas vereinfachen und hat es dadurch schwieriger gemacht. Nur gut, dass uns Menschen das nicht passieren kann.

<
^

Gibt es von Jupolis auch einen Premium-Dienst, also eine kostenpflichtige Erweiterung?
Nein. Kostenpflichtige Mehrleistungen werden hier nicht angeboten, etwas kosten tun nur die Artikel im Jupshop.